Loading....

Produkttest – Okköbi OBI-12 Brutautomat

Okköbi OBI-12

In diesem Produkttest möchten wir Ihnen die Okköbi Brutmaschine vorstellen, die speziell für die Inkubation von Eiern entwickelt wurde. Die Brutmaschine bietet Hobbyzüchtern die Möglichkeit, den gesamten Brutprozess zu kontrollieren und optimale Bedingungen für das Schlüpfen von Küken zu schaffen. Im Folgenden werden wir die Funktionen, das Design, die Bedienung und die Leistung dieser Brutmaschine genauer betrachten.


Lieferumfang

Die Brutmaschine wird mit einem umfangreichen Lieferumfang geliefert, der alle notwendigen Komponenten enthält, um sofort mit der Inkubation von Eiern zu beginnen.

Lieferumfang OBI-12
Lieferumfang
  • OBI-12 Brutautomat
    • Deckel und Bedienfeld
    • Drehbare Rollen
    • Gitterwanne bzw. Wendehorde
    • Inkubato- Box
    • Isolier- Styroporbox
  • Netzteil
  • Batterie Anschluss
  • Luftbefeuchterflasche
  • Wassersprühflasche
  • Bedienungsanleitung in den Sprachen English, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch

Funktionen

Die Okköbi Brutmaschine bietet eine Vielzahl von Funktionen, die es dem Benutzer ermöglichen, den Brutprozess genau zu steuern. Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • Temperaturkontrolle: Die Brutmaschine verfügt über eine präzise Temperaturregelung, die es ermöglicht, die optimale Bruttemperatur für verschiedene Arten von Eiern einzustellen. Dies ist entscheidend, um das Überleben und den erfolgreichen Schlupf der Küken zu gewährleisten.
  • Feuchtigkeitsregulierung: Die Okköbi Brutmaschine bietet auch eine effektive Feuchtigkeitsregulierung, die die richtige Luftfeuchtigkeit während des Brutprozesses aufrechterhält. Dies ist besonders wichtig für die Entwicklung der Küken und die Verhinderung von Problemen wie Austrocknung der Eier.
  • Automatische Wendefunktion: Die Brutmaschine ist mit einer automatischen Wendefunktion ausgestattet, die die Eier regelmäßig wendet. Dies ist wichtig, um sicherzustellen, dass sich die Küken ordnungsgemäß im Ei entwickeln und nicht an einer Seite kleben bleiben.
  • LED-Anzeige und Alarmfunktion: Die Okköbi Brutmaschine verfügt über eine benutzerfreundliche LED-Anzeige, die Informationen zur Temperatur, Luftfeuchtigkeit und zum Status der Eier liefert. Darüber hinaus bietet sie auch Alarmfunktionen, um den Benutzer über wichtige Ereignisse während des Brutprozesses zu alarmieren
  • Integrierte Schierlampe: Der Okköbi OBI-12 ist mit einer integrierten Schierlampe ausgestattet. Diese Lampe ermöglicht es, die Entwicklung der Küken im Inneren der Eier zu überprüfen
  • 12-V Stromanschluss: Die Brutmaschine verfügt über einen praktischen 12V Batterieanschluss, der nützlich ist, wenn der Strom einmal ausfällt. Dies ermöglicht es Ihnen, eine externe 12V Batterie an die Brutmaschine anzuschließen, um den Betrieb aufrechtzuerhalten und die Küken während eines Stromausfalls weiterhin optimal zu versorgen.

Design

Das Design der Okköbi Brutmaschine ist funktional und benutzerfreundlich. Sie ist kompakt und bietet genügend Platz, um eine ausreichende Anzahl von 12 Eiern (Hühnereier) zu inkubieren. Die Brutmaschine ist gut isoliert, um eine konstante Temperatur und Feuchtigkeit im Inneren aufrechtzuerhalten. Das transparente Fenster an der Seite ermöglicht es dem Benutzer, den Brutprozess zu beobachten, ohne die Maschine zu öffnen und die Umgebung zu stören.


Wir brüten Eier (Bedienung & Leistung)

Um den Brutautomat auf Herz und Niere zu testen haben wir 12 Bruteier (in der Hoffnung das unser Hahn lust hatte) in den Okköbi OBI-12 gelegt und haben mit der Kunstbrut gestartet. Die Bruteier sind hier übrigens von unseren Seidenhühner.

Vorweg! Wir haben vor dem Start mit der Brutmaschine diese gereinigt und desinfiziert sowie diese ohne Eier 4-5 Stunden mit eingestellter Temperatur sowie Luftfeuchte laufen gelassen. Die einstellungen für Hühnereier sind hier übrigens schon voreingestellt. Die Temperatur beträgt 37,8 °C sowie 60% Luftfeuchte. (Einstellungen von anderen Eiarten findet man hier in der Betriebsanleitung). Die Temperatur und Luftfeuchte haben wir vorher mit einem anderen Thermometer sowie Hygrometer nachgemessen, diese stimmen exakt mit dem Automaten überein.

Desweiteren ist in der Betriebsanleitung die Montageanleitung, Erste Schritte sowie der geeignete Standort des Brutautomaten seehr gut beschrieben sowie mit Bildern dargestellt. Wir gehen hier nicht explizit drauf ein.

Der Brutbox ist im übrigen bei unserer Kunstbrut auch im Sommer in der Styroporbox. Diese ist aber anscheinend eher dafür gedacht, um an Kälteren Tagen auch die Wärme zu halten.

Tag 1 – 3

Die ersten drei Tage gelten unter erfahrenen Züchtern als „kritische Phase“, da in diesem Zeitraum die Eier besonders empfindlich sind. Die sich entwickelnden Küken sind in dieser Phase besonders anfällig für Temperaturschwankungen, die ihre Entwicklung beeinträchtigen können. Daher ist es ratsam, den Deckel der Brutmaschine während dieser ersten drei Tage nicht zu öffnen. An diesen Tagen haben wir auch die Eier über die automatische Wendefunktion „drehen“ lassen. Hier haben wir im übrigen die Eier vorher mit einem Kreis und einem X markiert, sodass wir sehen können ob die Euer auch wirklich gewendet werden.

Uns ist in diesen Tagen aufgefallen, dass wir jeden Tag mindestens zweimal über die vorhandenen „Wasseröffnungen“ mit der Luftbefeuchterflasche Wasser zugeben müssen, da die Luftfeuchte auch über Nacht stark zurück geht. Hier würden wir uns ein „besseres“ System wünschen wie z.B. über eine PET Flasche welches immer wieder langsam Wasser in den Brutautomaten fließen lässt um die gewünsche Luftfeuchtigkeit zu halten. Da man hier wirklich mehrfach am Tag die Luftfeuchtigkeit kontrollieren muss.

Im Gegenzug hat die Temperatur sowie Wendefunktion hervorragend funktioniert.

Luftbefeuchterflasche Öffnungen
Öffnungen an der Brutmaschine zum einfüllen von Wasser

Tag 4 – 18

Nach den ersten drei Tagen haben sich die Embryonen in den Eiern bereits auf eine Größe von 5 bis 8 mm entwickelt. Bei der täglichen Kontrolle haben wir keine Probleme bei den Rollhorden wahgenommen. Die Eier mussten nicht neu ausgerichtet werden. Diese waren immer gut positioniert. Die Wendung (Standarteinstellungen) erfolgt aller 90 Minuten und hat eine Dauer von 200 Sekunden laut Betriebsanleitung. Dies kann aber auch einfach auf einen anderen gewünschten Wert geändert werden.

Die Temperatur in der Brutmaschine lag bei konstanten 37,8 °C (+/- 0,2°C), da dies der idiale Bruttemperatur Wert für die meisten Hühnereier ist (Nicht bei Flächenbrütern!). Die Luftfeuchtigkeit sollte irgendwo bei 40-60 % liegen. Bei uns war diese bei ungefährt durchschnittlich 50%. Dies gewährleistet eine optimale Entwicklung der Küken.

Am 7. und 14. Tag empfiehlt es sich, die Eier zu schieren. Dazu hält man die Eier in einem abgedunkelten Raum über die im Brutautomat integrierte Schierlampe. Durch die Eischale hindurch kann man nun die Entwicklung im Inneren des Eies beobachten. Unbefruchtete oder abgestorbene Eier sollten aus der Brutmaschine entfernt werden, um Platz und Ressourcen für die gesunden Küken freizumachen.

Nicht Erschrecken! Da hier die Minimale Temperatur erreicht wird (36,5°C – Standardeinstellung) , wenn man die Eier aus der Brutmaschine nimmt, löst dies gleichzeit ein akustischen Alarm des Apparats aus. Der Alarm ist vergleichbar wie der Ertönen eines Brandmelders.

Tag 19 bis zum Schlüpfen der Küken

Jetzt ist es fast soweit. Das Schlüpfen der Küken steht unmittelbar bevor und es dauert nur noch wenige Stunden, bis die ersten Schnäbel die Eierschale durchbrechen. Zu diesem Zeitpunkt haben wir den Brutkasten das letze Mal geöffnet und die Eier vorsichtig von den Rollen genommen. Diese haben wir entfernt und die Bruteier auf die Schlupffläche gelegt.

Schlupffläche
Bruteier auf Schlupffläche am Tag 19

Die Bruttemperatur halten wir weiterhin auf 37,8 °C. Um den Schlupf zu erleichtern, sollte die Luftfeuchtigkeit so hoch wie möglich gehalten werden. Hier kann mittels den Wasseröffnungen die Luftfeuchtigkeit einfach erhöht werden. Zu diesem Zeitpunkt gehen wir mit der Luftfeuchte auf 70%. Die erhöhte Luftfeuchtigkeit macht die Eierschalen weicher und erleichtert den Küken das Schlüpfen.

Nochmal! Es ist von größter Bedeutung, den Brutkasten nicht mehr zu öffnen. Das sorgfältig aufgebaute Klima sollte nicht gestört werden, da dies zu einem Zusammenbruch führen könnte. Störungen des Klimas könnten zu einem hohen Sterblichkeitsrisiko für die Küken führen. Daher ist es ratsam, die Brutmaschine ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zu öffnen und die Ruhephase bis zum Schlupf der Küken abzuwarten.

Wenn nach etwa 21Tagen die ersten Küken schlüpfen, ist dies ein Zeichen für eine erfolgreiche Brut. Es gibt bestimmte Anzeichen, die darauf hindeuten, dass der Schlupf kurz bevorsteht:

  • Die Eier wackeln leicht.
  • Man kann ein leises Piepsen hören.
  • Es können erste Sprünge in der Eischale zu sehen sein.

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Küken vollständig geschlüpft sind. Nach dem Schlupf sollten die Küken noch einige Stunden in der Brutmaschine verbleiben, um vollständig zu trocknen. Anschließend können sie in ein Küken-Aufzucht-Gehege umziehen, wo sie unter einer Wärmelampe oder Wärmeplatte gehalten werden. In den ersten Wochen ist hochwertiges Kükenfutter für die optimale Entwicklung der Küken unerlässlich.


Fazit

Eins vorweg. Wir hatten das Glück, dass wir auch in der Zeit noch eine Glucke hatten. Diese haben wir am Ende doch unsere Küken ein Tag nach Schlupf untergeschoben, da hier immer eine Naturbrut besser ist als von Hand aufzuziehen. Der Große Nachteil ist hingegen, dass Sie nicht so handzahm werden. Sie wurden freudestrahlend von unserem Seidenhuhn aufgenommen. Wir hatten eine Schlupfrate von über 85%.

Hier nochmal die Daten für unsere Seidenhühner Bruteier im Überblick

Brutdauer:  20 – 21 Tage    
Temperatur1. – 17. Tag37.8 C
 18. – 21. Tag37.8 C
Feuchtigkeit1. – 18. Tag55 % Luftfeuchtigkeit
 19. – 21. Tag70 %  Luftfeuchtigkeit
Wenden1. – 17. TagAutomatisch
18. TagWendung ausschalten
Schieren7 + 14. TagEv. unbefruchtete und abgestorbene Eier entfernen

Zur Brutmaschine. Der Okköbi OBI-12 Brutautomat hat uns überzeugt. Eins, Zwei Punkte sind hier aber dennoch verbesserungswürdig. Hier weiß ich aber nicht ob das die teureren Brutmaschinen besser können, da wir kein Vergleich haben. Als Vergleich haben wir ein NoName China Brutautomat, welchen wir auch schonmal anfangs benutzt haben, welcher aber Kathastrophale Fehler hat (Temperatur viel zu ungenau, Brutgitter so durchlässig. dass die Bruteier in das Wasser absacken uvm.)

Pro:

  • Temperatur und Luftfeuchte genau bzw, eine sehr sehr geringe Abweichung die aber zu vernachlässigen ist
  • Design, Verarbeitung einfach Top. An Kalten Tagen hat man auch keinen Temperaturverlust da die Box in der Styroporbox sitzt.
  • Viele Parameter zum einstellen (Schwellwerte von Alarmen für Luftfeuchte und Temperatur, Temperatur, Luftfeuchte, Tage, uvm.)
  • Anleitung genial. Alles im kleinsten Detail beschrieben. Nicht nur der Aufbau sondern auch zur Kunstbrut.
  • Lampe integriert. Zum schieren von unseren Bruteiern war diese vollkommen ausreichend.
  • 12V Stromanschluss. Haben wir leider nicht getestet da wir keine Probleme an den Tagen hatten und kein Stromausfall.
  • Lautstärke war angenehm, man hört zwar den Lüfter vom Motorbrüter aber uns hat es nicht gestört. Er ist leise aber hörbar.

Contras:

  • Die Luftfeuchte sinkt wie schonmal bereits erwähnt realtiv schnell. Eventuell ist der Standort falsch gewählt obwohl in der Anleitung beachtet. Hier sollte man wirklich 3x Tag kontrollien und ggf. Auffüllen. Eventuell gibt es hier mal eine Bessere Lösung mit einem TröpfchenSystem?

Der Brutautomat ist eine leistungsfähige und benutzerfreundliche Inkubatorlösung für Hobbyzüchter. Mit ihren verschiedenen Funktionen, dem funktionalen Design, der einfachen Bedienung und der zuverlässigen Leistung bietet sie optimale Bedingungen für die erfolgreiche Aufzucht von Küken. Wenn Sie auf der Suche nach einer hochwertigen Brutmaschine sind, die Ihnen volle Kontrolle über den Brutprozess bietet, ist die Okköbi Brutmaschine definitiv eine empfehlenswerte Option.


Lesestoff

Viel Wissen über die Kunstbrut erfährt man unter folgenden Webseiten. Diese haben uns enorm viel geholen.

Produkttest – Wowstick 1F+

Wowstick 1F +

In der Welt der Werkzeuge gibt es einen wahren Alleskönner, der die Herzen von Bastlern höherschlagen lässt – den WOWStick 1F+. In diesem umfangreichen Produkttest werden wir einen detaillierten Blick auf dieses beeindruckende Werkzeug werfen und seine vielseitigen Funktionen sowie seine Leistungsfähigkeit untersuchen.

Der WOWStick 1F+ ist ein kompakter und handlicher Schraubendreher, der speziell für Bastler entwickelt wurde. Bereits beim Auspacken des Produkts wird man von seiner hochwertigen Verarbeitung und dem ansprechenden Design beeindruckt. Die ergonomische Formgebung ermöglicht eine bequeme Handhabung und sorgt dafür, dass der WOWStick 1F+ auch bei längeren Arbeitsstunden angenehm in der Hand liegt.


Lieferumfang

Der WOWStick 1F+ wird mit einem umfangreichen Lieferumfang geliefert, der sicherstellt, dass Bastler alles haben, was sie für ihre Projekte benötigen. Im Paket enthalten sind:

Wowstick 1F + Verpackungen
  • WOWStick 1F+ Schraubendreher
  • Schraubendreherbits
    • Kreuzschlitz: PH0000, PH000, PH00, PH0, PH1,PH2
    • Schlitzschrauben: SL1.0, SL1.5, SL2.0, SL2.5, SL3.0, SL3.5, SL4.0
    • Innensechskant: H0.7, H0.9, H1.3, H1.5, H2.0, H2.5, H3.0, H4.0
    • Torx: T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T15, T20
    • Pentalobe: P2 ( 0.8 ), P5 ( 1.2 ), P6 ( 1.5 )
    • Tri Wing: Y0.6, Y1, Y2.0, Y2.5, Y3.0
    • Vierkant: S0, S1, S2
    • Dreikant: 2.0, 2.3, 2.5, 3.0
    • U-Typ: U2.0, U2.3, U3.0
    • Lange Bits (45mm): Ph0, PH2, SL2.0, H2.0
    • Nadel: 0,8 (SIM-Kartenfachstift)
  • Magnetische Aufbewahrungsbox
  • USB-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • Schrauben Matte
  • Standfuß

Der umfangreiche Lieferumfang des WOWStick 1F+ stellt sicher, dass Bastler alles haben, was sie brauchen, um verschiedene Schraubarbeiten durchzuführen. Mit dem Schraubendreher, den Bits, der Aufbewahrungsbox, dem Ladekabel und der Bedienungsanleitung sind sie bestens ausgerüstet, um ihre Projekte erfolgreich umzusetzen.


Technische Daten

Der WOWStick 1F+ beeindruckt auch mit seinen technischen Daten. Ausgestattet mit einem 500mAh Li-Ionen-Akku bietet er eine Laufzeit von 2 Stunden, abhängig von der Belastung. Dies ermöglicht längeres Arbeiten, ohne dass eine häufige Aufladung erforderlich ist.

Der Elektroschraubendreher kann sowohl im manuellen als auch im elektrischen Modus verwendet werden, was den Komfort und die Flexibilität erhöht. In Situationen, in denen man präzise arbeiten muss, kann man den manuellen Modus wählen, während der elektrische Modus bei schnellen Schraubarbeiten von Vorteil ist.

Die eingebaute LED-Beleuchtung macht den WOWStick 1F+ ideal für schlecht einsehbare Bereiche. Mit drei LED-Leuchten bietet er eine hervorragende Ausleuchtung des Arbeitsbereichs, sodass man alle Schrauben deutlich sehen kann.

Hier sind einige weitere technische Daten des WOWStick 1F+ :

  • Stromquelle: 3,7 V / 500mAh Lithiumbatterie
  • Drehmoment: 0,15 / 3 Nm
  • Geschwindigkeit: 200 U/min (nicht einstellbar)
  • LED-Beleuchtung: Unterstützung (3 Stück LED)
  • Ladeanschluss: Micro-USB
  • Ladezeit: 40 Minuten

Der Wowstick 1F+ im Test

wowstick_f1_plus_Verpackung

Der WOWStick 1F+ ist ein kompakter Akkuschrauber, der auf den ersten Blick nicht unbedingt durch sein Drehmoment beeindruckt. Allerdings ist das auch nicht sein primärer Einsatzzweck. Der WOWStick 1F+ eignet sich hervorragend für die Montage von vielen kleinen Schrauben, wie beispielsweise bei Arbeiten am Notebooks oder anderen Geräten, wo man viele Schrauben zu lösen hat.

Die letzten Millimeter, bis die Schraube fest sitzt, können bequem mit der Hand und dem WOWStick eingedreht werden, da der WOWStick ohne Strom blockiert und somit wie ein herkömmlicher Schraubendreher verwendet werden kann.

Der WOWStick 1F+ verwendet einen Lithium-Ionen-Akku, der es ermöglicht, entweder einen größeren Motor zu nutzen oder den bestehenden Motor auf einer höheren Leistungsstufe zu betreiben. Mit 200 Umdrehungen pro Minute bietet der WOWStick 1F+ die doppelte Leistung im Vergleich zu Modellen, die mit AA-Batterien betrieben werden. Den Unterschied von 100 auf 200 Umdrehungen spürt man deutlich!

Im Vergleich zu den Vorgängermodellen ist es beim WOWStick 1F+ deutlich schwerer, ihn per Hand zu stoppen. Dadurch schafft es der Schraubendreher auch gut, kleine Schrauben an Notebooks, Smartphones, PCs usw. zu lösen. Bei größeren oder besonders fest sitzenden Schrauben muss man jedoch gelegentlich per Hand nachhelfen.

Das Drehmoment und die Umdrehungsgeschwindigkeit lassen sich nicht regeln, was aber auch nicht weiter stört. In den meisten Fällen möchte man sowieso immer volle Power geben und der WOWStick 1F+ liefert genau das.


Fazit

Der WOWStick 1F+ ist der ideale Akkuschrauber für präzises Arbeiten, insbesondere bei der Montage von kleinen Schrauben. Mit seinem kompakten Design, der starken Motorleistung und der einfachen Handhabung erweist er sich als äußerst praktisches Werkzeug. Obwohl er nicht das größte Drehmoment bietet, ermöglicht er eine effiziente und komfortable Arbeitsweise. Insgesamt ist der WOWStick 1F+ ein zuverlässiger und praktischer Begleiter für Bastler und Hobbyhandwerker.

ps. Oft steht im Internet, dass der Hersteller Xiaomi ist, das stimmt nicht. Hersteller ist http://www.wowstick.com.cn/

  • Design & Verarbeitung
  • Funktion
  • Preis
4.5
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Produkttest – Wanbo T6 Max Beamer

WANBO T6 Max Produktbild

Produktbeschreibung vom Hersteller

Der Wanbo T6 Max ist ein tragbarer Beamer, der für den Heimgebrauch geeignet. Er hat eine hohe Auflösung von 1080p (Natives 1080p Full HD) und eine beeindruckende Helligkeit von 650 ANSI Lumen. Dies ermöglicht es, Bilder und Videos in beeindruckender Qualität und Klarheit auf einer großen Leinwand oder einer Wand zu projizieren.

Eines der großartigen Merkmale des Wanbo T6 Max ist seine Fähigkeit, Inhalte von einer Vielzahl von Quellen wie Laptops, Smartphones, USB-Laufwerken und sogar Spielekonsolen anzuzeigen. Es hat auch eine automatische Keystone-Korrektur, sterben die Verzerrungen, sterben durch sterben Neigung des Projektors entstehen, automatisch korrigiert.

Der Wanbo T6 Max hat auch eine lange Lebensdauer der Lampe von bis zu 20.000 Stunden, was bedeutet, dass der Beamer lange Zeit ohne Probleme verwendet werden kann. Es hat auch eine Vielzahl von Anschlüssen, einschließlich 1xHDMI, 2xUSB, 1xAV und 1xKopfhörer, die es ermöglichen, verschiedene Arten von Geräten anzuschließen.

Insgesamt bietet der Wanbo T6 Max eine hervorragende Leistung und eine Vielzahl von Funktionen zu einem beeindruckenden Preis. Es ist eine großartige Wahl für jeden, der auf der Suche nach einem hochwertigen tragbaren Beamer ist.

Quelle: https://wanbo.in/product/wanbo-t6-max/


Design & Verarbeitung

Der Wanbo T6 Max zeichnet sich durch sein stilvolles Design und seine kompakten Abmessungen von 195 x 137 x 201 mm aus. Mit seiner großen Glaslinse, gerahmt von einer feinen goldenen Linie, setzt er einen optischen Höhepunkt. Auch die Klavierlackoptik und die perforierte Vorderseite tragen zum modernen Look des Beamers bei.

Wanbo T6 Max Maße

Die Bedienung des T6 Max ist einfach und intuitiv, dank des einzigen Knopfes auf der Oberseite, der bei Betrieb beleuchtet ist. Der Tragegriff aus Kunstleder verleiht dem Beamer zusätzlich eine elegante Note.

Auf der Rückseite des T6 Max befinden sich Anschlüsse für die Stromversorgung externer Geräte, Zubehör und USB-Sticks, ein 3,5-Millimeter-Kopfhörerausgang, ein 3,5-Millimeter-AV-Eingang und ein HDMI-Port. Auf der Unterseite sorgen gummierte Füße für einen sicheren Halt und es gibt auch ein Gewinde, um den Beamer auf ein Stativ zu schrauben.

Trotz des starken 95-Watt-Netzteils, das nicht integriert wurde, bringt der T6 Max knapp 2 Kilogramm auf die Waage. Die mitgelieferte Bluetooth-Fernbedienung passt optisch gut zum Beamer und bietet zusätzlich ein Mikrofon und die Möglichkeit von Sprachbefehlen. Einziger Wermutstropfen ist das Fehlen dedizierter Knöpfe für Pause und Stummfunktion. Insgesamt bietet der Wanbo T6 Max eine hervorragende Leistung und ein überzeugendes Design.


Bild und Ton

Der Xiaomi Wanbo T6 Max bietet eine hervorragende Bildqualität. Das Lüftungssystem ist zwar leicht hörbar, aber im Vergleich zu anderen Beamern im gleichen Preissegment im Mittelfeld. Der Fokus des Bildes wird elektronisch über zwei Tasten der Fernbedienung eingestellt, was sehr gut funktioniert. Ein besonderes Merkmal des T6 Max ist die Schärfeverteilung im Bild, welche auch an den Rändern klar und scharf ist.

Das Bild selbst ist dank der Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln sehr scharf, auch bei einer Projektionsgröße von bis zu 100 Zoll. Die Farbdarstellung ist ebenfalls beeindruckend im abgedunkelten Raum. Hier gilt das Motto, je dunkler der Raum desto besser das Bild. Für Helle Räume ist der Beamer aber nicht zu empfehlen, hier erkennt man sehr wenig. Was den T6 Max jedoch von der Konkurrenz abhebt, ist seine hohe Helligkeit, es ermöglicht, ein klares und helles Bild auch bei nicht vollständig abgedunkelten Räumen zu projizieren.

Der Klang wird durch zwei 5-Watt-Lautsprecher erzeugt, Er ist Okay, mehr aber auch nicht. Je höher die Lautstärke ist, desto dumpfer hört es sich an. Gerade bei Musikvideos ist dies sehr deutlich hörbar. Für Filme oder Videos, die auch einen starken Bass verlangen, empfiehlt es sich jedoch externe Lautsprecher über Klinkenstecker oder Bluetooth zu verbinden. Insgesamt bietet der Xiaomi Wanbo T6 Max eine beeindruckende Leistung in Bezug auf Bild- und Tonqualität.


Software

Ganz Ehrlich, Der Wanbo T6 Max verfügt über das Betriebssystem Android 9, welches jedoch veraltet ist. Beim ersten Start des Projektors bzw. der Einrichtung begrüßt uns chinesisches Schriftzeichen, was die Einrichtung erschwert. Obwohl es möglich ist, die Systemsprache auf Deutsch umzustellen, empfinde ich es als problematisch, dass der Projektor mit voreingestellter chinesischer Systemsprache auf dem deutschen Markt verkauft wird.

Auf Android 9 sind einige Programme vorinstalliert, wie der Playstore, YouTube, Chrome, Amazon Prime Video, Netflix und Disney+. Manchmal funktionieren die Apps nicht richtig oder gehen sehr langsam, dass ist nervig. Abhilfe schafft hier z.B. ein Amazon Fire TV Stick, Chromecast oder sonstiges externes Gerät welches man über den USB Abschluss betreiben kann.

Wanbo T6 Max - Startseite

Fazit

Der Wanbo T6 Max ist ein herausragender Projektor in seiner Preisklasse. Besonders ausgeprägt ist das Bild, dass durch seine hohe Auflösung, lebendigen Farben und der gleichmäßige Fokussierung ausgezeichnet ist. Die Fokusjustierung erfolgt komfortabel über die Fernbedienung.

Ein Nachteil ist das veraltete Betriebssystem Android 9, welches nicht nur veraltet ist, sondern auch keine wichtigen Updates mehr liefert. Auch die Apps, welche ab und zu „hängen“ oder nicht richtig funktionieren ist etwas ärgerlich. Dies kann man aber wie gesagt über einen Amazon Fire TV Stick leicht umgehen. Desweiteren finden wir den Ton für Filmnächte oder Musikvideos nicht perfekt, hier würden wir auch externe Boxen entweder über den Klinke Anschluss oder via Bluetooth empfehlen. Aufgrund des hervorragenden Bildes empfehlen wir den Wanbo T6 Max trotzdem zum Kauf. Für den Preis von ca. 260€ aus China wird man wohl kaum einen anderen Projektor mit einer ähnlichen Bildqualität finden.

Wanbo T6 Max - Badezuber
Gekauft wurde der Wanbo T6 Max bei uns, um Filme Abends im Badezuber zu schauen
Wanbo T6 Max
  • Design & Verarbeitung
  • Bild & Ton
  • Software
  • Preis
4.3
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)
Back To Top